Ein Weihnachtsgedicht

Das Christkind steht heut‘ vor der Tür
und fragt sich dann, was tu ich hier?
Von Friede ist hier nichts zu seh’n,
wie soll’s auf Erden weitergeh’n?
Dann lässt es leise einen fahren
und wünscht den Herrn und den Damen
ein frohes Fest und guten Rutsch!
Und war dann leider wieder futsch.

Teilen Sie diesen Beitrag! Bitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.